:: Bio

Bio

Doron Rabinovici, 1961 in Tel Aviv geboren, lebt seit 1964 in Wien. Er ist Schriftsteller, Essayist und Historiker.

Preise und Auszeichnungen:

1994
3sat Stipendium des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs

1997
Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik

1998
Hermann-Lenz-Stipendium

1999
Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis

2000
Mörike-Förderpreis der Stadt Fellbach, Heimito-von-Doderer-Förderpreis Preis der Stadt Wien für Publizistik

2002
Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg, Jean-Améry-Preis.

2004

Autor des Jahres der Zeitschrift Buchkultur, von den Lesern der Zeitschrift gewählt

2007

Willy und Helga Verkauf-Verlon Preis
des DÖW für österreichische antifaschistische Publizistik

2010
Anton-Wildgans-Preis
(verliehen am 9. September 2011)

Nominierung des Romans Andernorts für den Deutschen Buchpreis (Shortlist)

2014
Einladung zum Berliner Theatertreffen mit "Die letzten Zeugen. Ein Projekt von Doron Rabinovici und Matthias Hartmann. Burgtheater"

Andere über Doron Rabinovici:

Thomas Kraft

in Lexikon der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

externer Link Lesen

Robert Schindel

Laudatio zum Mörike Förderpreis

externer Link Lesen

Konstanze Fliedl

Laudatio zum Verkauf-Verlon-Preis

externer Link Lesen

Günther Kaindlstorfer

Laudatio zum Publizistikpreis der Stadt Wien

externer Link Lesen